GSB 7.0 Standardlösung

Aktivierende Lehre (insbesondere Rechtsfächer)

  • Seminarbeschreibung
  • Organisatorisches + Anmeldung

Seminarbeschreibung

Titel: Aktivierende Lehre (insbesondere Rechtsfächer)
HD-Nr.: HD 2018/02
Modul: Basis / Erweiterung
AE: 16

Inhalte

Wenn Sie gerne (mehr) aktive, motivierte und engagierte Studierende in Ihren Veranstaltungen erleben wollen, können Ihnen aktivierende Lehrmethoden und die didaktischen Prinzipien einer aktivierenden Lehre dabei helfen. Wie sieht eine aktivierende Lehre aus? Welche Methoden sind wann, für wen und vor allem wofür sinnvoll?

Im Workshop werden zahlreiche "aktivierende Methoden" besprochen, viele davon auch praktisch erprobt und im Hinblick auf eine Übertragbarkeit in Ihre Lehre reflektiert. Sie arbeiten im Workshop so konkret wie möglich an Ihrer eigenen Lehrpraxis: an einzelnen Lernsituationen oder ganzen Lehrveranstaltungen, die Sie "aktivierender" gestalten möchten.

Schwerpunkte können also z.B. sein

  • Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es für Veranstaltungsanfänge, Erarbeitungsphasen, Ergebnissicherung, Schluss-Situationen usw.?
  • Was sind sinnvolle Feedback-Verfahren?
  • Wann und wie werden Einzel-/Partner-/Gruppenarbeit eingesetzt und mit Plenumsphasen abgestimmt?
  • Wie funktioniert Kleingruppenarbeit?
  • Wie lassen sich Referate in Lehrveranstaltungen sinnvoll einbinden? Welche Variationen und Alternativen gibt es?
  • Mit welchen Methoden können Vorlesungen 'aufgelockert' werden?

Ziel des Workshops ist es, Lehrende in die Lage zu versetzen, didaktische Möglichkeiten zur Aktivierung von Studierenden im Hinblick auf die Realisierbarkeit in der eigenen Lehre zu formulieren und zu beurteilen.

Hierzu

  • diskutieren sie methodische Varianten und deren didaktische Bedeutung.
  • wählen sie für ihre Lehrsituationen (Ziele, Studierende, Inhalte, Rahmenbedingungen) angemessene Methoden aus.
  • erproben und reflektieren sie aktivierende Lehrmethoden für unterschiedliche Sozialformen und Veranstaltungsformate.
  • erproben und reflektieren sie die Anleitung aktivierender Lehrmethoden.

Zielgruppe

Das Programm richtet sich an alle hauptamtlich und nebenamtlich Lehrende und Dozierende, die Studierende unterrichten, beraten und prüfen.

Referentin

Prof. Dr. Waltraud Nolden


In Kooperation mit:

Organisatorisches + Anmeldung

Datum: 12.-13.03.2018
Zeiten: 09:00 - 17:30 Uhr
Ort: Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Brühl Raum: 2.45

Teilnahmekosten

Lehrende und Lehrbeauftragte der HS Bund:
kostenfrei
Mitgliedshochschulen im netzwerk hd-nrw:
100,- EUR
Sonstige Hochschulen:
290,- EUR
Angehörige des Geschäftsbereichs des BMI:
kostenfrei
Unmittelbare Bundesverwaltung:
290,- EUR

Übernachtungskosten

HS Bund / Fachbereiche:
kostenfrei*
Netzwerkuniversitäten / Sonstige Hochschulen:
---
BMI / Geschäftsbereich:
kostenfrei
Unmittelbare Bundesverwaltung:
20,- EUR / pro Nacht
*Gilt nur für Teilnehmende, deren Dienstsitz nicht Brühl ist.

Weiterführende Informationen

Für weitere Informationen oder eventuelle Rückfragen rund um die Veranstaltung stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Hochschuldidaktik - HS Bund

Telefon: 0228 99 629-6223
E-Mail: hochschuldidaktik@hsbund.de

Anmeldeinformationen

Bei Interesse an dieser Veranstaltung melden Sie sich bitte ausschließlich über das Anmeldeformular der Hochschuldidaktik an. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung oder eine Information, ob Sie ggf. auf der Warteliste des Seminars stehen.

anmelden