GSB 7.0 Standardlösung

Dozenten-Homepage

Professor Dr. Hans Markus Heimann

Prof. Dr. Hans Markus Heimann

Raum: 1610
Telefon: 0228 99 629-1617
Fax: 0228 99 10629-1617
Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung
Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung

Willy-Brandt-Straße 1
50321 Brühl

Lehr- und Arbeitsgebiete


Lehre:

  • Staats- und Verfassungsrecht
  • Europarecht
  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Verwaltungsprozessrecht
  • Beamtenrecht


Forschung:

  • Staats- und Verfassungsrecht, insbesondere:

    - Grund- und Menschenrechte
    - Religionsrecht
    - Gewaltenverschränkung

  • Staatstheorie, insbesondere:

    - Funktionen der Judikative

  • Beamtenrecht des Bundes


Hochschulfunktionen (Auswahl):

  • 2011 - 2016 Prodekan des Fachbereichs Allgemeine Innere Verwaltung
  • 2012 - 2014 Entwicklung des berufsbegleitenden Fernstudiengangs "Verwaltungsmanagement" (auf Basis der Lernplattform ILIAS) als Projektleiter

Publikationen


Bücher (Auswahl):

• Deutschland als multireligiöser Staat. Eine Herausforderung (Verlag S. Fischer, 2016).

• Staatsrecht II: Grundrechte, 2013 (Verlag C. H. Beck).

• Islamischer Religionsunterricht und Integration, 2011 (Lit-Verlag).

• Verfassungsrecht und Verfassungsprozeßrecht (Verlag C. H. Beck, zusammen mit G. Kirchhof und C. Waldhoff).

            • 1. Auflage 2004

            • 2. Auflage 2010

• Die Entstehung der Verfassungsgerichtsbarkeit in den neuen Ländern und in Berlin, 2001 (Verlag Vahlen).

 

Aufsätze und Artikel (Auswahl):

• Was darf die Satire? Zur Strafbarkeit der Religionsbeschimpfung in Deutschland; zugleich engl.: How far can satire go? Religious abuse as a criminal offence in Germany, in: eutopia (www.eutopiamagazine.eu) vom 23.2.2015

• „Verwaltungsethik“ – ein Kategoriefehler?, in: Lück-Schneider, Dagmar/Kraatz, Erik (Hrsg.), Kompetenzen für zeitgemäßes Public Management. Herausforderungen für Forschung und Lehre aus interdisziplinärer Sicht. Zum 25. Jubiläum der Glienicker Gespräche, 2014, S. 123 ff.

• Rechtswissenschaftlicher Unterricht an Fachhochschulen: Verschulte Rechtskunde oder wissenschaftliche Rechtslehre?, in: ZDRW 2014, 93 ff.

• Bindungswirkungen von Gerichtsentscheidungen für die Verwaltung – Zur Rechtmäßigkeit von Nichtanwendungserlassen, in: Festschrift 30 Jahre Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, 2009, S. 223 ff. (Verlag C. H. Beck).

• Die Abwrackprämie, in: DVP 2009, 415 ff.

• Ist die Nichtberücksichtigung teilzeitbeschäftigter Selbständiger in § 257 SGB V verfassungswidrig?, in SGb 2008, 14 ff.

• Besitzstandswahrung als Gleichheitsproblem im öffentlichen Tarifrecht. Zum Verständnis von § 11 Abs. 1 Satz 1 TVÜ, in: NZA 2008, 23 ff.

• Die Toleranz ist ein Anachronismus. Mit Duldung, Respekt und Wertschätzung allein lassen sich Grundrechtskonflikte nicht entscheiden, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 2. Mai 2007, S. 40.

• Artikel „Religionsunterricht“, in: Heun, Werner u. a. (Hrsg.), Evangelisches Staatslexikon, 4. Auflage 2006.

• Artikel „Schule und Kirche“, in: Heun, Werner u. a. (Hrsg.), Evangelisches Staatslexikon, 4. Auflage 2006.

• Der Sinn schulischen Religionsunterrichtes, in: Classen, Claus Dieter/Harder, Hans-Martin/Ohlemacher, Jörg/Onnasch, Martin (Hrsg.), Kirche, Staat und Wirtschaft. Spannungslagen im Ostseeraum, 2004, S. 127 ff.

• Ethikunterricht im religiös und weltanschaulich neutralen Staat, in: ZevKR 48 (2003), S. 17 ff.

• Alternative Organisationsformen islamischen Religionsunterrichts, in: DÖV 2003, S. 238 ff.

• Inhaltliche Grenzen islamischen Religionsunterrichts, in: NVwZ 2002, S. 935 ff.

• Die Wehrpflicht ist nicht mehr demokratisch, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18. Januar 2002, S. 46.

• Zur Verfassungsmäßigkeit des Einsatzes Wehrpflichtiger außerhalb der Landesverteidigung, in: ZRP 1996, 20 ff.


Vita

1968 Geburt in Köln; Schulzeit in Köln; Wehrdienst; Studium der Rechtswissenschaft in Köln und Lausanne; Juristischer Vorbereitungsdienst in Berlin; Wissenschaftlicher Assistent an den  Universitäten Greifswald und München; Rechtsanwalt in München; Professurvertretung und Dozent für Öffentliches Recht an der Universität der Bundeswehr München; seit 2008 Professor für Öffentliches Recht und Staatstheorie an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung.