GSB 7.0 Standardlösung

Dozenten-Homepage

Dr. Günter Schmidt

RD Dr. Günter Schmidt

Raum: 1608
Telefon: 0228 99 629-7012
Fax: 0228 99 629-9216
Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung
Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung

Willy-Brandt-Straße 1
50321 Brühl

Lehr- und Arbeitsgebiete


Lehrgebiete

  1. Ausbildung
    Hauptstudium AIV, Grundstudium
    Fächer: Recht des öffentlichen Dienstes, Europarecht, Staats-und Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht

  2. Fortbildung von Verwaltungsbeamten
    Europarecht, allgemeines Dienstrecht, Staats- und Verfassungsrecht, Personalvertretungsrecht

  3. Weiterbildung
    Masterstudiengang Europäisches Verwaltungsmanagement als Dozent und Mitarbeiter im Management (zusammen mit der HWR Berlin, bis Ende der Kooperation 2015): Europarecht

Arbeitsgebiete

  1. Ausbildung
    Hauptstudium AIV, Grundstudium
    Fächer: Recht des öffentlichen Dienstes, Europarecht, Staats- und Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht

  2. Fortbildung von Verwaltungsbeamten
    Europarecht, allgemeines Dienstrecht, Staats- und Verfassungsrecht, Personalvertretungsrecht

  3. Weiterbildung
    Masterstudiengang Europäisches Verwaltungsmanagement als Dozent und Mitarbeiter im Management (zusammen mit der HWR Berlin). Modulbeauftragter, Vorsitzender des Prüfungsausschusses bis 2015.

    Masterstudiengang zum Aufstieg in den höheren Dienst: speziell Datenschutz und EU-Recht

  4. Beratung
    Öffentlicher Dienst und öffentliche Verwaltung, Verfassungsrecht in der modernen rechtsstaatlichen Demokratie; Europa (Recht) vor allem für Staaten Ostmitteleuropas und Osteuropas (z.B. Russland, Ukraine, Weissruissland), Twinning-Projekte (Mazedonien, Kosovo, Türkei)

    Beratertätigkeit für dem Europarat (legal assessment)

  5. Internationale Kontakte
    Aufbau und Pflege von Kontakten zu Hochschulen und Fortbildungseinrichtung in der Europäischen Union und den übrigen Ländern Europas (Beauftragter des Fachbereichsrates)
    Aktivitäten:
    Europaprojekte und Sommerakademien
    Mitarbeit in der International Association of Legislation

    Mitarbeit in der International Association of Schools and Institutes of Administration (IASIA) und beim Network of Institutes and Schools of Public Adminstration (NISPAcee) – Central East Europe

    Von 2002 - 2006:
    Vice-Chairman and Legal Adviser of the Co-Ordinating Commitee on Remuneration (CCR)
    Koordinierte Organisationen sind NATO, Europarat, OECD, ESA, WEU, EZMW

  6. Prüfung
    Vorsitzender der Laufbahnprüfungskommission gehobener nichttechnischer Dienst AIV, Bund

    Vorsitzender des Prüfungsausschusses im Masterstudiengang Europäisches Verwaltungsmanagement

  7. Forschung
    Justistische Aspekte der Integration; Umsetzung von EU-Recht; Probleme der Transformation; Anforderungen an einen öffentlichen Dienst in der EU; Internationaler Menschenrechtsschutz; Qualitätsanforderungen an Rechtssetzungsakte, Verbesserung des Gestzgebungsverfahrens, Qualität der Gesetze

  8. Selbstverwaltung
    Mitglied des Fachbereichsrat des Fachbereichs AIV, Mitglied des Senates der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

  9. Mitgliedschaften
    - International Association of Legislation (IAL)
    - VBOB (DBB)
    - Rheinischer Verein für Rechtsgeschichte

Publikationen (Auswahl)

  • Die Öffentlichkeitsarbeit als Gegenstand der Fortbildung, Verwaltung und Fortbildung 1991, Seite 111 - 123
  • Verwaltungshilfe bei der Gesetzgebung in: Eilsberger u.a.: Die Herausforderung im Osten, Deutscher Gemeindeverlag Köln 1993; 187 - 197
  • Die allgemeine Verhaltenspflicht des Arbeitnehmers nach BAT und MtArb als wert-immanente Generalklauseln und ihre Behandlung in der Lehre als Problem der Wertevermittlung; in: Dulisch/Schmahl: Wertewandel und Wertevermittlung, Brühl 1996, Seite 41 - 63
  • Europarecht für die Allgemeine und Innere Verwaltung des Bundes in: Neue Entwicklungen in der Europäischen Union – Perspektiven für ein europabezogenes Studium, 20 Jahre FH Bund, Brühl 1999; Seiten 242 - 268.
    Verbesserungen im russischen Gesetzgebungsverfahren (VuF 2001, 2. Heft)
  • Die Schutz der Familie in den Verfassungen Europas – The Protection of Family in European Constitutions (Dialog 2002-02, 38 – 66)
  • Some preliminary thoughts on how legislation can provide rules to enhance culture of public administration and what organisations can do to implement standards, Halduskultuur, Tallinn 2004, 14-23 European Quality Standards for Legal Acts, (2004)
  • Can we talk about quality management in public administration? (2005) Council of Europe International Conference, Vilnius
  • Competitiveness as an Objective for Educating Civil Servants in an Internal University – Report given during the 27th International Congress of IASIA, 2007
  • Improving the Application of Administrative Law by Adopting Principles of Good Ad-ministration, Report given during the promotion of the Council of Europe Code on Good Administration, polish translation published in:
    W poszukiwaniu dobrej administracij, Warszawa 2007 Seiten 33-49; in Englisch: www.coe.int
  • Anwendung und Kontrolle des europäischen Gemeinschaftsrechts, Berlin 2008
  • EU-Grundrechte, Berlin 2009 (zusammen mit Daniela Heid), Neuauflage 2013
  • Datenschutzrechtlicher Gesetzesvorbehalt versus Organisationsgewalt des Dienstherrn, Verlag C.H. Beck, München, 2009, Kompetenz und Verantwortung in der Bundesverwaltung - 30 Jahre Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, S. 431-444
  • Following the Reform of Civil Service Career System in Germany: Upgrading Capabilities by Setting up a master Study Program fpr Cicil Servants (International Association of Schools and Institutes of Administration, Bruxelles), 2009, Proceedings of the 29th Annual Conference of IASIA 2009 (Rio des Janeiro), 15 Seiten
  • Human Dignity and Social Security - Two Pillars of a Public Sector Strategy for Overcoming Growing Global Inequality?, IASIA – Annual Conference 2010
  • Datenschutz in der Bundesverwaltung, 1. Auflage 2010, 4. Auflage 2016
  • Der EU-Binnemarkt, 1. Auflage 2010, 4. Auflage 2016
  • Distance Learning Study Programs in Germanys Federal Public Administration Career System, IASIA Bangkok 2012
  • Rechtsanwendung und Rechtskontrolle in der EU, 2013
  • Grundlagen des Datenschutzes in der Bundesverwaltung, 2. Auflage 2013, 4. Auflage 2016
  • Evaluating Administrative Studies - a way to promote good administration, IASIA, Port Elizabeth 2014

Studienbriefe

  • Europarecht - Europäische Rechtsordnung/europäische Grund- und Individualrechte, 2014; Europarecht II - Politiken in der Europäischen Union in der Fallbearbeitung, 2015
  • Recht des öffentlichen Dienstes - 4 Teile, 2015/2016; Personal im supranationalen und internationalen Kontext, 2016

Vita


Ausbildung

  • Studium der Rechtswissenschaft an der Universität zu Köln, 1973-1980 (Beurlaubung wegen Ableistung des Wehrdienstes 1974/1975)
  • 1. Juristisches Staatsexamen, 01.02.1980
  • Referendariat im Oberlandesgericht Bezirk Köln, 1980-1982
  • 2. Juristisches Staatsexamen, 29.11.1982
  • Promotion: 1980-1985; schwerpunktmäßig 1982-1983, Universität zu Köln, Doctor iuris (utrisque)
  • Dissertation: Libelli famosi, Zur Bedeutung der Schmähschriften, Scheltbriefe, Schandgemälde und Pasquille in der deutschen Rechtsgeschichte

Beruflicher Werdegang

  • Bundeamt für den Zivildienst, 1983-1988
  • Bundesakademie für öffentliche Verwaltung im Bundesministerium des Innern, 1988-1990
  • Bundesministerium des Innern, 1990-1992
  • Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung, seit 1992
  • Abordnung zur Bundesakademie für öffentliche Vewaltung im Bundesministerium des Innern, für Project Management von zwei Tacis-Projekten, 1997-2000
  • Praxissemester beim Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Bonn, 01.10.2008 bis 31.01.2009

    Praxisbericht Dr. Günter Schmidt: Aus dem Leben eines Datenschützers – auf Zeit