GSB 7.0 Standardlösung

Dozenten-Homepage

Prof. Dr. Helmut Gropengießer

Prof. Dr. Helmut Gropengießer

Raum: 1528
Telefon: 0228 99 629-8131
Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung
Zentralbereich
Willy-Brandt-Straße 1
50321 Brühl

Lehr- und Arbeitsgebiete

Lehre

  • Verwaltungsrecht
  • Verwaltungsprozessrecht
  • Strafrecht
  • Strafprozessrecht

Forschung

  • Verwaltungsrecht
  • Strafrecht, insbesondere internationales Strafrecht

Funktionen

  • Stellvertretender Sprecher des Studienbereichs Verwaltungsrecht am Zentralbereich der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung
  • Initiatior und Ansprechpartner der Dozentengruppe "Film und Wissenschaft"


Publikationen

Veröffentlichungen

  1. Gropengießer, H., Die neue argentinische Bundesstrafprozeßordnung. ZStW 105 (1993), Seite 169-203.
  2. Gropengießer, H., El nuevo Código Procesal Penal de la Nación Argentina. Übersetzung von de Hoyos Sancho, M. Nuevo Foro Penal 58 (Oktober-Dezember 1992), Seite 473-500.
  3. Gropengießer, H., Buchbesprechung von Spies, A., Amnestiemaßnahmen und deren Verfassungsmäßigkeit in Frankreich und Deutschland. GA 140 (1993), Seite 95-96.
  4. Gropengießer, H., Anmerkung zu BGHSt 39, 128 (4 StR 638/92 vom 21.1.1993) - Rücktritt vom Versuch der Brandstiftung. StV 1994, Seite 19-21.
  5. Bacigalupo, S./ Gropengießer, H., Sterbehilfe und Suizid: Progressive Vorschläge für eine Reform in Spanien. ZStW 106 (1994), Seite 663-675.
  6. Gropengießer, H., Sitzungsbericht über die Verhandlungen der Abteilung Strafrecht: Empfehlen sich Änderungen des Strafverfahrensrechts mit dem Ziel, ohne Preisgabe rechtsstaatlicher Grundsätze den Strafprozeß, insbesondere die Hauptverhandlung zu beschleunigen? In: Ständige Deputation des Deutschen Juristentages (Herausgeber), Verhandlungen des 60. Deutschen Juristentags Münster 1994, Band II/2 (Sitzungsberichte - Diskussion und Beschlußfassung). München 1994, M 102-M 254.
  7. Gropengießer, H., Tagungsbericht über den 60. Deutschen Juristentag in Münster vom 20. bis 23. September 1994, III. Abteilung: Strafrecht. JZ 1995, Heft 4, Seite 191-193.
  8. Gropengießer, H./ Mutschler, S., Übungsklausur Strafrecht: "Frust eines Fußballfans mit fatalen Folgen". JURA 1995, Seite 155-159.
  9. Gropengießer, H., Bericht aus Bonn im Freiburger MPI für Strafrecht. MPG-Spiegel 4/95, Seite 46-47.
  10. Gropengießer, H., Bericht über die Tagung der Evangelischen Akademie Loccum zur Frage einer Amnestie für Straftaten unter der SED-Diktatur. DtZ 1995, Heft 7, Seite 235; ebenfalls abgedruckt in: Greive, W. (Herausgeber), Loccumer Protokolle 7/95. Rehburg-Loccum 1996, Seite 179-180.
  11. Gropengießer, H., Bericht über die Tagung des Einsteinforums in Verbindung mit dem Verein „Gegen Vergessen - für Demokratie“ in Berlin/Potsdam vom 30.5.-2.6.1996 mit dem Titel „Amnestie oder die Politik der Erinnerung in der Demokratie“. DtZ 1996, Seite 372.
  12. Bacigalupo, S./ Gropengießer, H., La reciente reforma de la regulación de la interrupción del embarazo en Alemania y su influencia en la actual discusión española. Cuadernos de Política Criminal (Spanien) 59 (1996), Seite 527-569; ebenfalls veröffentlicht in Cuadernos de Doctrina y Jurisprudencia penal (Argentinien) 2 (1996), Seite 119-161.
  13. Gropengießer, H., Der praktische Fall - Strafrecht: Im Auftrag Ihrer Majestät. JuS 1997, Seite 1010-1014.
  14. Gropengießer, H., Aktueller Forschungsschwerpunkt: Allgemeiner strafrechtlicher Strukturvergleich. In: Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft (Herausgeber), Max-Planck-Gesellschaft Jahrbuch 1997, Seite 719-721.
  15. Gropengießer, H., Die Rechtswidrigkeit bei der Sachbeschädigung. JR 1998, Seite 89-95; besprochen von Morinaga, M., Kansai-Universität, Hogaku-Journal Nummer 72 (2002), Seite 173-180.
  16. Gropengießer, H., Bericht über die Tagung "Die deutsche Strafrechtswissenschaft vor der Jahrtausendwende - Rückbesinnung und Ausblick - " in Berlin vom 3.-6. Oktober 1999. MaxPlanckForschung 1999, Seite 42-43.
  17. Gropengießer, H., Bericht über die Abschlußdiskussion des Internationalen Kolloquiums „Strafrecht in Reaktion auf Systemunrecht“ in Freiburg im Breisgau vom 2.-6. Juni 1999. In: Eser, A./ Arnold, J. (Herausgeber), Strafrecht in Reaktion auf Systemunrecht. Freiburg im Breisgau 2000, Seite 407-416.
  18. Gropengießer, H., Das Konkurrenzverhältnis von Notwehr (§ 32 StGB) und rechtfertigendem Notstand (§ 34 StGB), JURA 2000, Seite 262-267.
  19. Gropengießer, H., Bericht über die Diskussion zum Thema 2 „Geglückte und folgenlose Strafrechtsdogmatik“, im Rahmen der Tagung "Die deutsche Strafrechtswissenschaft vor der Jahrtausendwende - Rückbesinnung und Ausblick - " in Berlin vom 3.-6. Oktober 1999, in: Eser, A./Hassemer, W./Burkhardt, B. (Herausgeber), Die deutsche Strafrechtswissenschaft vor der Jahrtausendwende. München 2000, Seite 221-231.
  20. Gropengießer, H., Bericht über das Internationale Kolloquium „Strafjustiz im Spannungsfeld von Fairness und Effizienz. Konvergente und divergente Entwicklungen im Strafprozessrecht“ auf Schloß Ringberg/Tegernsee vom 8.-11. Mai 2002. ZStW 114 (2002), Seite 941-952.
  21. Gropengießer, H., Amnistías e Indultos en el contexto del Estatuto de Roma, in: Vicepresidencia de la República de Colombia (Herausgeber), Corte Penal Internacional. Verdad, Justicia y Reparación. Bogotá 2002, Seite 135-144.
  22. Gropengießer, H./ Kohler, M., Übungsklausur Strafrecht: Glück und Unglück eines römischen Feldherren. JURA 2003, Seite 277-282.
  23. Gropengießer, H./ Kreicker, H., Landesbericht Deutschland. In: Eser, A./Kreicker, H. (Herausgeber), Nationale Strafverfolgung völkerrechtlicher Verbrechen im internationalen Vergleich. Freiburg im Breisgau 2003.
  24. Gropengießer, H./ Kreicker, H., Country Report Germany. In: Sieber, U. (Herausgeber), The Punishment of Serious Crimes – A comparative analysis of sentencing law and practice – . Volume 2: Country Reports. Freiburg im Breisgau 2004, Seite 1-32.
  25. Gropengießer, H., Diskussionsbericht über die II. Arbeitssitzung "Funktionen der Strafverfolgungsbehörden". In: Eser, A./ Rabenstein, C. (Herausgeber), Strafjustiz im Spannungsfeld von Effizienz und Fairneß. Konvergente und divergente Entwicklungen im Strafprozessrecht. Internationales Kolloquium auf Schloß Ringberg/Tegernsee vom 8.-11. Mai 2002. Freiburg und Berlin 2004, Seite 177-187.
  26. Gropengießer, H./ Meißner, J., Amnesties and the Rome Statute of the International Criminal Court. International Criminal Law Review 5 (2005), Seite 267-300.
  27. Gropengießer, H., The Criminal Law of Genocide: The German Perspective. International Criminal Law Review 5 (2005), Seite 329-342.
  28. Gropengießer, H./Dorf, Y., Praxisaufenthalt beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Lehre & Praxis 1/2008, Seite 14-15.
  29. Gropengießer, H., Der Haustyrannenmord. Eine Untersuchung zur rechtlichen Behandlung von Tötungskriminalität in normativer und tatsächlicher Hinsicht. Freiburg i.Br./Berlin 2008 (Dissertation).
  30. Albrecht, R./Gropengießer, H., Fachdidaktische Überlegungen zur Vermittlung rechtswissenschaftlicher Kompetenzen. In: Bönders, T. (Herausgeber), Kompetenz und Verantwortung in der Bundesverwaltung. 30 Jahre Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, München 2009, Seite 25-43.
  31. Gropengießer, H., Studienbrief "Das Widerspruchsverfahren". Studiengang MPA, FH Bund, 86 Seiten, 2011.
  32. Gropengießer, H., Die Amnestie – rechtsvergleichende und historische Betrachtungen zu einem umstrittenen Rechtsinstitut. In: Serap Keskin-Kiziroĝlu (Herausgeber), Türk Hukukunda ve Karşilaştirmali Hukukta Af Sorunu. Symposium am 7. Dezember 2010 in der Okan-Universität. Istanbul 2011, Seite 13-25.
  33. Gropengießer, H., Studienbrief "Strafrecht Allgemeiner Teil". Studiengang MPA, FH Bund, 107 Seiten, 2012.

Wissenschaftliche Übersetzungen aus dem Spanischen

  • Silva Sánchez, Die Unerwünschten als Feinde: Die Exklusion von Menschen aus dem status personae. ZStW 118 (2006), Seite 547-573.
  • Robles Planas, Zwischen Beihilfe zur Tat und unterlassener Hilfeleistung. Zugleich ein Beitrag über die Verletzung der Solidaritätspflichten im Strafrecht. GA 2008, Seite 18-32.

Vita

1961geboren in Mannheim
1980Abitur am Karl-Friedrich-Gymnasium in Mannheim
1980 bis 1981Grundwehrdienst in zwei Panzerbataillonen in Wolfhagen und Stadtallendorf/Hessen
1981 bis 1988Studium der Rechtswissenschaften in Mannheim und Freiburg im Breisgau; Erste juristische Staatsprüfung 1988
1988 bis 1991Referendariat beim Landgericht Freiburg im Breisgau; Stationen beim Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer und der Deutschen Botschaft Buenos Aires (Argentinien); Zweite juristische Staatsprüfung 1991
1991 bis 1992Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg im Breisgau
1993 bis 1999Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Strafrechtsvergleichung der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
1995Heirat mit Dr. Frauke Schmitz-Gropengießer
1999 bis 2005Wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg im Breisgau, zunächst im Deutschland-Referat, seit 2004 Leiter des Referats Spanien und Portugal.
Winter 2004Teilnahme an einem Kurs über „International Criminal Justice“ an der University of Nottingham/England
2004Promotion zum Dr. jur. mit einer Doktorarbeit über den „Haustyrannenmord“
2005 bis 2009Zulassung als Rechtsanwalt beim AG und LG Freiburg
2006Ernennung zum Professor an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (Zentralbereich in Brühl)
2007Praxissemester beim Bundespolizeipräsidium Süd und beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg
2014/2015Abordnung zur Hochschule für Polizei des Landes Baden-Württemberg in Villingen-Schwenningen, Campus Freiburg