GSB 7.0 Standardlösung

Dozenten-Homepage

Professorin Doktorin Barbara Henman-Sturm

Prof.in Dr. Barbara Henman-Sturm

Raum: 4.16
Telefon: 0228 99 629-8111
Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung
Zentralbereich
Willy-Brandt-Straße 1
50321 Brühl

Lehr- und Arbeitsgebiete

Lehre

  • Volkswirtschaftslehre
  • Public Management und IT

Arbeitsgebiete

  • Arbeitsmarkt
  • Soziale Sicherungssysteme
  • Familienpolitik


Publikationen

  • Studienbrief "Grundlagen der allgemeinen Wirtschaftspolitik in der Bundesrepublik Deutschland", Studiengang MPA, HS Bund, 6., überarbeitete Auflage, 2017'.
  • Studienbrief "Grundzüge der Mikroökonomik und der Neuen Institutionenökonomik" (mit Dominik Enste), Studiengang MPA, HS Bund, 3., überarbeitete Auflage, 2017.
  • Studienbrief "Soziale Sicherungssysteme in der Bundesrepublik Deutschland" (mit Christine Arentz, Oliver Arentz, Vera Bünnagel, Janina Jänsch, Susanna Kochskämper, Leonard Münstermann), Studiengang MPA, HS Bund, 2016.
  • "Das Familienrealsplitting als Instrument der steuerlichen Gleichbehandlung von Kindern in allen Familien?", in: Tholen Eekhoff und Steffen Roth (Herausgeber): Grenzgänge zwischen Wirtschaftswissenschaft und Wirtschaftspolitik - für Johann Eekhoff, Lucius & Lucius, Stuttgart 2014, Seite 217-227.
  • "Quo vadis Familienpolitik? Plädoyer für mehr Systematik in der Familienpolitik und ihrer Kritik", in: BKU-Journal-Quartalszeitschrift des Bundes Katholischer Unternehmer, Heft 1-2, 2013, Seite 14.
  • Studienbrief "Grundzüge der Mikroökonomik und der Neuen Institutionenökonomik" (mit Dominik Enste), Studiengang MPA, FH Bund, 2012.
  • Studienbrief "Grundlagen der allgemeinen Wirtschaftspolitik in der Bundesrepublik Deutschland", Studiengang MPA, FH Bund, 2011.
  • "Möglichkeiten und Grenzen einer Bündelung familienpolitischer Leistungen. Welche Instrumente sind zur Überführung in eine Familienkasse geeignet?" (mit Vera Bünnagel, Johann Eekhoff, Steffen J. Roth), IWP-Papier, 103 Seiten, Stand Herbst 2009. Download.
  • "Kleinkindbetreuung: Wahlfreiheit durch subventionierte Krippenplätze?" (mit Vera Bünnagel), Wirtschaftsdienst, 87. Jahrgang, Heft 5, 2007, Seite 309 – 318.
  • "Vorschläge für eine konstitutionell begründete Rentenreform" (mit Michael Voigtländer), Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Heft 2, 2005, Seite 160-176.
  • "Zu den ökonomischen Zusammenhängen zwischen Renten-, Familien- und Bildungspolitik – Ein Plädoyer für die Aufwertung der Erziehungsrente je Kind", in: List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, Band 30, Heft 2, 2004, Seite 167-184.
  • "Unzureichende Berücksichtigung der Kindererziehung als Ursache der Rentenkrise" (mit Michael Voigtländer), in: Wirtschaftsdienst, 84. Jahrgang, Heft 3, 2004, Seite 166-173.
  • "Ziel und Grundsätze des Familienleistungsausgleichs", in: A. Habisch, H.-L. Schmidt, M. Bayer (Herausgeber): Familienforschung interdisziplinär, Eichstätter Symposium zu Familienwissenschaften, 2003.
  • "Ist die Reform der Handwerksordnung zu begrüßen?", in: ifo Schnelldienst, 56. Jahrgang, Heft 13, 2003, Seite 3 - 6.
  • "Familiengeld und Kindergeld als Instrumente der Familienförderung" (mit Johann Eekhoff), in: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Heft 3, 2002, Seite 269 – 286.
  • "Die zügellose Kinderliebe des Staates" (mit Johann Eekhoff), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20. April 2002, Seite 15.
  • "Familienpolitik im deutschen Steuer- und Transfersystem", Untersuchungen zur Wirtschaftspolitik, Band 122, Köln 2002.
  • "Für eine systemgerechte und einheitliche Familienpolitik" (mit Johann Eekhoff und Uwe Claßen), Institut für Wirtschaft und Politik IWP (Herausgeber), Düsseldorf 1999.

Vita

Studium

  • 1987 - 1992 Studium der Volkswirtschaft an der Universität Köln und am Trinity College Dublin
  • Juni 1992 Examen zur Diplom-Volkswirtin an der Universität zu Köln
  • 1996 – 2001 Promotionsstudium an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
  • Juli 2001 Promotion

Berufstätigkeit

  • November 1992 - Februar 1993 Organisation der Firmenkontaktbörse bei der Britischen Handelskammer in Deutschland (BCCG), Köln
  • Februar 1993 bis Dezember 1995 Referentin für Wirtschaftspolitik und Statistik beim Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH), Bonn
  • Oktober 2001 bis Juli 2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln
  • Seit August 2007 Professorin für die wirtschaftswissenschaftlichen Fächer an der HS Bund in Brühl