GSB 7.0 Standardlösung

Wissenschaftscoaching

Maßgeschneiderte Beratung für alle Themen rund um Studium, Lehre und Forschung

Wissenschaft entwickelt sich kontinuierlich weiter… Unter diesem Motto steht Ihnen an der HS Bund – egal ob für Sie individuell oder für Ihr Team – ein individuelles Wissenschaftscoaching rund um die Themen Lehre und Forschung zur Verfügung.

Wissenschaftscoaching

Für das vielfältige Aufgabenspektrum in Lehre und Forschung organisiert die Hochschuldidaktik der HS Bund für Sie Coachings mit erfahrenen Wissenschaftscoaches aus Lehre, Wissenschaft und Forschung, in denen Sie sich zu Ihren Zielen, Vorhaben und Projekten beraten und unterstützen lassen können. Die Wissenschaftscoachings sind für das hauptamtliche Lehrpersonal der HS Bund kostenlos und mit einer geringen Vorbereitungszeit jederzeit startbar.

Da Coachings immer einen individuellen Aufbau und Verlauf haben, der sich ausschließlich nach den Zielen und Anliegen des jeweiligen Coachees richtet, haben wir für Sie an dieser Stelle Informationen für eine erste Orientierung zusammengestellt. Für Detailfragen oder Konkretisierungen zu Ihren Zielen und Vorhaben stehen wir Ihnen jederzeit gerne persönlich zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Wie ist ein Wissenschafts-Coaching in der Regel aufgebaut?

Die Art und den Umfang eines Coachings legen Sie in Absprache mit Ihrem Wissenschaftscoach fest. Daher ist ein Coaching immer so individuell und unterschiedlich, wie die Ziele, Projekte und Themen, die Sie angehen oder umsetzen möchten.

Ganz generell findet ein erstes Auftaktgespräch statt. In diesem ersten Treffen haben Sie die Möglichkeit die oder den Wissenschaftsberater näher kennenzulernen, zu entscheiden, ob die Zusammenarbeit passen könnte und auch bereits erste Ziele und Inhalte abzustecken. Ausgehend von Ihrem gemeinsamen Projekt- bzw. Arbeitsplan finden je nach Umfang der Ziele mehrere Coaching-Termine statt. Sehr häufig werden zunächst 4-5 Termine zu je 1-2 Stunden geplant um dann zu entscheiden, ob weitere gemeinsame Arbeitsschritte nötig sind oder ein Abschluss erfolgen kann. Alle Termine, Zeiten und Arbeitsdetails planen Sie dabei ausschließlich mit dem Wissenschaftscoach. Das Coaching wird durch ein Abschlussgespräch abgeschlossen.

Für welche Themen stehen Wissenschaftscoaches zur Verfügung?

An der Hochschule des Bundes entstehen durch die hochgradig spezialisierten und breitgefächerten Arbeitsbereiche ein Vielzahl von höchst unterschiedlichen Aufgaben, Themenstellungen und Arbeitsprozessen. Vor diesem Hintergrund ist eine genaue Auflistung aller Themen, für die ein Coaching zur Verfügung steht, kaum zu leisten. Ganz generell steht das Wissenschaftscoaching für die Bereiche Lehre, Wissenschaft und Forschung zur Verfügung. Die Hochschuldidaktik steht Ihnen für einen thematischen Austausch und vor allem für die Vernetzung mit geeigneten Beraterinnen und Beratern jederzeit gerne zur Verfügung.

Woher kommen die Wissenschaftscoaches?

Die Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung kooperiert mit dem Netzwerk Wissenschaftscoaching, in denen Beraterinnen und Berater tätig sind, die alle über langjährige Erfahrungen in Lehre, Wissenschaft, Forschung oder Hochschulmanagement verfügen und zudem ausgewiesene und zertifizierte Beraterinnen und Berater für den Kontext ‚Hochschule‘ sind. Die Coaches kennen den Aufbau und die Strukturen der HS Bund sehr gut, sind aber generell nicht in der HS Bund tätig.

Nach welchen Vereinbarungen wird das Wissenschaftscoaching durchgeführt?

Das Wissenschaftscoaching bietet Ihnen für all Ihre Ziele, Vorhaben und Projekte in den Bereichen Lehre, Wissenschaft und Forschung Beraterinnen und Berater, die Sie beraten und unterstützen. Ob Sie einen Wissenschaftscoach für Ihr Vorhaben in Anspruch nehmen möchten, entscheiden alleine Sie selbst. Eine Grundregel des Wissenschaftscoaching an der Hochschule des Bundes ist die Vertraulichkeit der Beratungs- und Arbeitsprozesse. Daher stellt die Hochschuldidaktik der Hochschule des Bundes Ihnen Kontakte zu Beraterinnen und Beratern her, ist aber in die Abläufe und Inhalte zu keinem Zeitpunkt eingebunden.

Wie kann ich ein Coaching beginnen?

Bei Interesse an einem Wissenschaftscoaching wenden Sie sich an die Hochschuldidaktik am Zentralbereich der Hochschule des Bundes. Wir besprechen mit Ihnen alle organisatorischen und inhaltlich relevanten Aspekte und suchen für Ihre Anliegen und Vorhaben einen geeigneten Wissenschaftscoach, mit dem Sie dann Kontakt aufnehmen können. Zudem erhalten Sie weiterführende Informationen und Materialien rund um das Wissenschaftscoaching zur individuellen Vorbereitung.

Fallen für das Coaching Kosten an?

Für die Teilnahme am Wissenschaftscoaching entstehen für das hauptamtliche Lehrpersonal der HS Bund keine Kosten. Für das Wissenschaftscoaching von Studien- und Fachbereiche oder für sehr komplexe und längerfristige Beratungsprozesse werden die Gesamtkosten vor Beginn des Coachings kalkuliert und mit den jeweiligen Studien- und Fachbereichen abgestimmt. Weitere Informationen erhalten Sie von der Hochschuldidaktik.

Kontakt und individuelle Beratung

ORR Knut Hannemann, M.A.
Raum: Z.17
Telefon: +49 228 99 629-6223
Fax: +49 228 99 10629-6223
E-Mail: Knut.Hannemann@hsbund.de