Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

Lehrpreis 2023

Es wurden 18 Lehrende für den Lehrpreis der HS Bund vorgeschlagen.

Am 30. September endete die hochschulweite Nominierungsfrist für den Lehrpreis der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung. Unter dem Motto "Macht gute Lehre sichtbar!" haben Studierende aller Fachbereiche die Gelegenheit genutzt, besonders herausragende Lehrkonzepte sichtbar zu machen. Besonders beeindruckend ist, dass nicht nur die Anzahl der Nominierungen, weiter gestiegen ist, sondern auch die Anzahl der Fachbereiche, an denen Studierende Lehrende für einen Lehrpreis vorgeschlagen haben, deutlich zugenommen hat. Insgesamt sind 18 Hochschullehrende aus sieben Fachbereichen mit ganz individuellen Lehrkonzepten für einen Lehrpreis nominiert worden. Dabei wurden vier Lehrende jeweils für zwei Lehrveranstaltungen nominiert. Die Nominierungen zeigen nicht nur die Vielfältigkeit der Hochschule des Bundes, sondern auch das kontinuierlich hohe Engagement der Hochschullehrenden und Fachbereiche für gute Lehre. Jede Lehrpreisnominierung ist bereits eine besondere Auszeichnung für dieses Engagement.

Das Lehrpreisgremium (bestehend aus Hochschullehrenden aller Fachbereiche und studentischen Vertreterinnen und Vertretern der Hochschule) erstellt nun aus allen Nominierungen eine Empfehlung für den Präsidenten der Hochschule des Bund zur Vergabe von bis zu zwei Lehrpreisen. Der Präsident der Hochschule des Bundes verleiht bis zu zwei Lehrpreise auf der ersten Senatssitzung in 2023.

Hier finden Sie die Lehrenden, die von den Studierenden für den Lehrpreis 2023 nominiert wurden.

Hinweis zum Datenschutz

Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Website die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Ok