GSB 7.0 Standardlösung

Das Problem ist die Lösung?! Problembasiertes Lernen als hochschuldidaktische Methode

  • Seminarbeschreibung
  • Organisatorisches + Anmeldung

Seminarbeschreibung

Titel: Das Problem ist die Lösung?! Problembasiertes Lernen als hochschuldidaktische Methode
HD-Nr.: HD 2018/33
Modul: Erweiterung / Vertiefung
Bereich: Lehren und Lernen
AE: 8

Inhalte

Beim Problembasierten Lernen (PBL, im deutschen Sprachraum teilweise auch als POL, Problemorientiertes Lernen, bekannt) erwerben Studierende Wissen anhand konkreter, alltagsnaher und für ein Fach typischer Problemstellungen. PBL eignet sich für den Einsatz in einer breiten Palette von Fächern immer dort, wo schon frühzeitig im Studium eine Verknüpfung von Fachwissen mit konkreten berufsrelevanten Situationen hergestellt werden soll. Damit ist es eine interessante und attraktive Möglichkeit zur Gestaltung von Lernprozessen gerade in den MINT-Fächern, aber auch darüber hinaus. In dem Workshop lernen die Teilnehmen die Methode des problembasierten Lernens als Alternative zum traditionellen Lernen an Hochschulen kennen.

Dazu

  • erhalten sie strukturierten Input zum lerntheoretischen Hintergrund sowie zur Geschichte des PBL;
  • lösen sie selbstständig in der Gruppe einen Problemfall und erarbeiten sich daran die Grundprinzipien der strukturierten Problembearbeitung (Sieben-Schritte-Konzept);
  • verfassen sie selbstständig einen für ihr Fachgebiet passenden Problemfall und erarbeiten dabei verschiedene Falltypen sowie ein vertieftes Verständnis für die fachliche Wissensaufbereitung anhand konkreter Problemstellungen;
  • reflektieren darüber, wo in der Lehre PBL gewinnbringend eingesetzt werden kann.

Ziele

Am Ende der Veranstaltung:

  • kennen die Teilnehmenden die Grundprinzipien von PBL;
  • sie verfügen über grundlegende Fertigkeiten in der Anleitung zur strukturierten Problembearbeitung mit der 7-Schritte-Methode;
  • sie haben sie erste Erfahrungen im Verfassen von Problemfällen und
  • sie verfügen über Umsetzungsideen für PBL in ihrer eigene Lehre.

Arbeitsformen

Der Workshop startet mit einer kurzen Einführung in Geschichte, Elemente und methodisches Vorgehen des PBL; im Anschluss erproben die Teilnehmenden die Durchführung einer Problembearbeitung mithilfe der Methode der "Sieben Schritte" anhand eines exemplarischen Problemfalls mit verteilten Rollen in Gruppenarbeit. Der Vormittag endet mit einer Reflexion der PBL-Erfahrung sowie der Sammlung offener Fragen. Am Nachmittag besteht Gelegenheit, sich mit der Konstruktion von PBL-Problemfällen zu beschäftigen und einen ersten Entwurf für einen Problemfall für das eigene Fach oder Fachgebiet zu verfassen. Weitere Themen des Nachmittags sind Leistungsnachweise und Prüfungen im PBL und Implementierung von PBL in die eigene Lehre/ Institutionelle Verortung von Lehre nach problembasierten Prinzipien.

Zielgruppe

Das Programm richtet sich an alle hauptamtlich und nebenamtlich Lehrende und Dozierende, die Studierende unterrichten, beraten und prüfen.

Referentin

Dr. Antonia Scholkmann, Dipl.-Psych. ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Universität Hamburg.

In Kooperation mit:

Organisatorisches + Anmeldung

Datum: 08.06.2018
Zeiten: 09:00 - 17:00 Uhr
Ort: Universität Paderborn Raum: Technologiepark 13, Raum B Kosten: 50,- EUR / pro Tag

Weiterführende Informationen

Für weitere Informationen oder eventuelle Rückfragen rund um die Veranstaltung stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Hochschuldidaktik - HS Bund

Telefon: 0228 99 629-6223
E-Mail: hochschuldidaktik@hsbund.de

Anmeldeinformationen

Bei Interesse an dieser Veranstaltung melden Sie sich bitte ausschließlich über die Hochschuldidaktik der Hochschule des Bundes an. Nur so können wir sicherstellen, dass Sie als Netzwerkmitglied an der Veranstaltung teilnehmen können, Ihre Teilnahme anerkannt wird und Sie den reduzierten Teilnahmebeitrag erhalten. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung oder eine Information, ob Sie ggf. auf der Warteliste des Seminars stehen, direkt von der durchführenden Hochschule.

anmelden