GSB 7.0 Standardlösung

Evaluationsmethoden in Lehre sinnvoll nutzen

  • Seminarbeschreibung
  • Organisatorisches + Anmeldung

Seminarbeschreibung

Titel: Evaluationsmethoden in Lehre sinnvoll nutzen
HD-Nr.: HD 2020/07
Modul: Erweiterung
Bereich: Feedback und Evaluation
AE: 20

Inhalte

Evaluation ist ein Stichwort, das im Zusammenhang mit Qualität der Lehre immer wieder fällt. Evaluationsverfahren sollen sowohl dazu beitragen, die Qualität von Lehrveranstaltungen zu bewerten, als auch, durch ihre Ergebnisse Notwendigkeiten zur Weiterentwicklung ihrer Qualität sichtbar zu machen. Allerdings haben sowohl Lehrende als auch Studierende gegenüber diesen Verfahren teilweise Vorbehalte:

  • Werden unbeliebte Themen oder anspruchsvolle Arbeitsweisen schlechter evaluiert?
  • Werden die Rückmeldungen lediglich gesammelt und gespeichert, ohne dass ihre Ergebnisse genutzt werden, um die Qualität der Lehre zu verbessern?

Im Workshop wird zunächst eine Bestandsaufnahme gemacht:

  • Welche Evaluationen sind bekannt und wurden bislang benutzt?
  • Wie sehen die Rahmenbedingungen an der Universität Bonn aus (Evaluationsordnung, Kenndatenportal)?
  • Welche Erfahrungen wurden gemacht, welche Stärken und Schwächen weisen die vorhandenen Instrumente auf?

Anschließend folgen kurze Inputs über Arten der Evaluation, deren Funktionen und verschiedene Erhebungsverfahren. Diese werden mit praktischen Materialien (Checklisten, Musterbögen usw.) ergänzt. Auch Fragen der Auswertung, Rückkoppelung und Optimierung werden diskutiert und an die konkreten Rahmenbedingungen vor Ort rückgebunden.

Für eine Anrechnung der Veranstaltung im NRW-Zertifikatsprogramm "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule" ist die Absolvierung aller Bestandteile obligatorisch.

Kommentar:

Der Workshop stellt verschiedene Arten der Evaluation, deren Funktionen und verschiedene Erhebungsverfahren vor und befasst sich mit Fragen der Auswertung, Rückkoppelung und Optimierung von Evaluationsmethoden an der Universität Bonn.

Intendierte Lernergebnisse:

Die Teilnehmenden sind in der Lage:

  • ihre Ziele und Bedürfnisse in Bezug auf die Evaluation ihrer Lehre zu formulieren,
  • die dafür angemessenen Evaluationsinstrumente und -settings begründet auszuwählen und in ihren Veranstaltungen einzuplanen,
  • die Ressourcen der Bonner Evaluationssysteme sinnvoll zu nutzen,
  • Evaluationsergebnisse zu reflektieren und angemessen umzusetzen,
  • Möglichkeiten und Grenzen studentischer Evaluation zu beurteilen und auf die eigene Lehrplanung anzuwenden.

Zielgruppe

Das Programm richtet sich an alle hauptamtlich und nebenamtlich Lehrende und Dozierende, die Studierende unterrichten, beraten und prüfen.

Referentin

Dagmar Schulte

In Kooperation mit:

Organisatorisches + Anmeldung

Datum: 03.-04.02.2020
Zeiten: 09:30 - 17:30 Uhr
Ort: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Raum: Kaiserstr.1, Seminarraum II Kosten: 50,- EUR / pro Tag

Weiterführende Informationen

Für weitere Informationen oder eventuelle Rückfragen rund um die Veranstaltung stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Hochschuldidaktik - HS Bund

Telefon: 0228 99 629-6223
E-Mail: hochschuldidaktik@hsbund.de

Anmeldeinformationen

Bei Interesse an dieser Veranstaltung melden Sie sich bitte ausschließlich über die Hochschuldidaktik der Hochschule des Bundes an. Nur so können wir sicherstellen, dass Sie als Netzwerkmitglied an der Veranstaltung teilnehmen können, Ihre Teilnahme anerkannt wird und Sie den reduzierten Teilnahmebeitrag erhalten. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung oder eine Information, ob Sie ggf. auf der Warteliste des Seminars stehen, direkt von der durchführenden Hochschule.

anmelden