GSB 7.0 Standardlösung

wissenschaftlicher Mitarbeiter / wissenschaftliche Mitarbeiterin für das Studiengebiet Informatik (m/w/d) (EG 13 TVöD) (008V/2019)

Bewerbungsfrist 16.06.2019
Arbeitsbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit Vollzeit oder Teilzeit
Laufbahn Höherer Dienst

Die HS Bund sucht für das Dekanat am Zentralen Lehrbereich in Brühl zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von 24 Monaten für die Einführung und Etablierung des Studiengangs „Digital Administration and Cyber Security“

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter für das Studiengebiet „Informatik“

Anforderungsprofil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (auf Masterniveau) im Bereich der Informatik, Physik, Mathematik oder einem für die Tätigkeiten vergleichbar relevanten Studiengang mindestens mit der Note „gut“,
  • möglichst Lehrerfahrung in einem für einen IT-Studiengang relevanten Gebiet,
  • die Bereitschaft, sich schnell und intensiv in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten,
  • analytisches und konzeptionelles Denkvermögen,
  • ein hohes Maß an Sozialkompetenz in der Kooperation und Kommunikation mit den Mitgliedern der Hochschule aus Verwaltung und Lehre,
  • Verantwortungs- und Pflichtbewusstsein.

Arbeitgeber-Leistungen

  • eine Tätigkeit in einem interessanten, abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgabenbereich,
  • ein Arbeitsumfeld, das geprägt ist von Kollegialität, Interdisziplinarität, Professionalität und Wertschätzung,
  • Angebote zur beruflichen und persönlichen Weiter- und Fortbildung durch interne und externe Angebote,
  • flexible Dienstzeitgestaltung im Rahmen der Unterstützung einer guten Work-Life-Balance sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements,
  • den Erwerb eines Job-Tickets.

Tätigkeitsprofil

Der Studiengang „Digital Administration and Cyber Security“ soll an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung neu entwickelt und eingeführt werden. Im Rahmen der Einführung müssen u.a. Curricula entwickelt, erste Studienmaterialien erstellt und Verwaltungsabläufe mit konzipiert werden. Da es sich um einen Studiengang im Bereich der Informationstechnik handelt, muss auch die benötigte IT-Ausstattung für die Durchführung des Studiengangs spezifiert werden und die Überführung des Studiengangs in den Regelbetrieb vorgenommen werden. Wir suchen Bewerberinnen und Bewerber, die gerne an der Einführung dieses neuen Studiengangs an unserer verwaltungsinternen Hochschule mitwirken wollen.

Bewerbungsverfahren

  • Eine Ausübung der Funktion durch 2 sich zeitlich ergänzende Teilzeitkräfte ist grundsätzlich möglich.
  • Die Stelle ist für 24 Monate gem. § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 TzBfG befristet zu besetzen.
  • Die HS Bund fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und wurde dementsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de
  • Die HS Bund ist nach den Vorgaben des BGleiG und ausweislich ihres Gleichstellungsplanes bestrebt, den Anteil der Frauen zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen werden deshalb ausdrücklich begrüßt.
  • Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
  • Begrüßt werden ausdrücklich auch Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen und Nachweisen zu allen obligatorischen Anforderungsmerkmalen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis mit Notenübersicht, Arbeitszeugnisse, ggfls. Nachweis der Schwerbehinderung etc.) in Papierform, gerne ohne Bewerbungsmappe, unter Angabe der Kennziffer 008V/2019 bis zum 16. Juni 2019 an die                                                

Hochschule des Bundes

für öffentliche Verwaltung

- Referat Personalmanagement und Justiziariat -

Postfach 1660, 50306 Brühl.

 

Besondere Hinweise

Für Rückfragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Professorin Dr. Schulze, (Tel. 022899/629-8132 / E-Mail Anna.Schulze@hsbund.de), für Rückfragen zum Auswahlverfahren Frau Zimmermann (Tel. 022899/629-6312/ E-Mail bewerbung@hsbund.de) gerne zur Verfügung.