GSB 7.0 Standardlösung

Studiengang "Digital Administration and Cyber Security" (DACS)

Dualer Diplomstudiengang: Verwaltungswirt/in (DACS) FH

Berufsbild

Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs erfüllen alle Anforderungen, um die künftigen Herausforderungen der digitalen Verwaltung zu bewältigen. Diese sind einerseits geprägt von einer zunehmenden Digitalisierung der Verwaltungsangebote. Absolventinnen und Absolventen des zu wählenden Studienzweigs "Digital Administration" sind Experten auf dem Gebiet der Digitalisierung und übernehmen Verantwortung bei der Überführung bestehender Verwaltungsprozesse in digitalisierte Angebote. Hierzu verwenden Sie Methoden des Projektmanagements und agile Methoden der Softwareentwicklung. Dabei wissen die Absolventinnen und Absolventen um aktuelle Trends und können diese gezielt einsetzen.

Absolventinnen und Absolventen des zweiten Studienzweigs "Cyber Security" bekämpfen die Gefahren der digitalisierten Welt durch Informationssicherheitsrisiken. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse der Informationssicherheit sowie der IT-Forensik. Mit diesem Wissen arbeiten sie präventiv bei der Absicherung der bestehenden Systeme. Daneben detektieren sie Angriffe oder übernehmen die Verantwortung für die Untersuchungen von Sicherheitsvorfällen.

Studienverlauf

Das Studium startet zum 1. Oktober 2020.

Das duale Studium besteht aus fachtheoretischen Studienphasen an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung am Zentralbereich in Brühl.

Als dualer Studiengang besteht das Studium aus einem theoretischen (24 Monate) und einem praktischen Teil (12 Monate).

Modulhandbuch "Digital Administration and Cyber Security (DACS)" (PDF, 6MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Abschlussgrad

Diplom-Verwaltungswirtin (DACS) (FH), Diplom-Verwaltungswirt (DACS) (FH)

Regelstudienzeit

Das duale Studium dauert drei Jahre (6 Semester).

Studienform

Duales Studium, praxisintegrierend, Vollzeitstudium

Studienorte

Die fachtheoretischen Semester finden am Studienort Brühl statt.

Weitere Informationen

Studienbedingungen und Finanzen

  • Studium in kleinen Kursen (ca. 25 Studierende) bei hochqualifizierten Dozentinnen und Dozenten.
  • Auf dem Campus sind Wohnheimplätze verfügbar.
  • Vielfältiges Sportangebot auf dem Campus (u.a. Fußball, Volleyball, Tennis, Badminton, rhythmische Sportgymnastik etc.).
  • Große Bibliothek - reichhaltig ausgestattet und stets aktuell.
  • Der Bedarf an Absolventinnen und Absolventen ist bei vielen Bundesbehörden so hoch, so dass die Chance auf Einstellung in einer Wunschbehörde sehr groß ist.
  • Bereits während des Studiums beträgt der Verdienst ca. 1.300 € brutto pro Monat.

Hier finden Sie einen Flyer mit weiteren Informationen über den Studiengang und die Hochschule.

Bewerbung

Studieninteressierte bewerben sich ausschließlich über ein Online-Bewerbungsverfahren (s.u.), welches das BVA für die Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung durchführt.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. März 2020.

Hier finden Sie den vollständigen Ausschreibungstext mit weiteren Informationen.

Das Online-Bewerbungsverfahren

  • Studieninteressierte füllen zunächst einen Online-Bewerbungsbogen (OBB) aus.
  • Nach der erfolgreichen Prüfung der Studienvoraussetzungen (siehe Ausschreibungstext), startet ein zweistufiges Auswahlverfahren.
  • 1. Teil des Auswahlverfahrens (schriftlich): Die Bewerber nehmen an einem schriftlichen Online-Test teil. Die Einladung erfolgt über die Zusendung eines Links, der Test kann bequem am heimischen Rechner absolviert werden.
  • 2. Teil des Auswahlverfahrens (mündlich): Bewerber, die den schriftlichen Teil bestanden haben werden im Frühjahr 2020 zum mündlichen Teil des Auswahlverfahrens eingeladen. Dieser findet an der Hochschule des Bundes in Brühl statt.

Hier finden Sie den Link zur Online-Bewerbung.

Kontakt und Ansprechpartner


Prof.in Dr. Anna Schulze
Telefon: 0228 99 629-8132
E-Mail: Anna.Schulze@hsbund.de