GSB 7.0 Standardlösung

Studiengang "Digital Administration and Cyber Security" (DACS)

Dualer Diplomstudiengang: Verwaltungswirt/in (DACS) FH

Berufsbild

Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs erfüllen alle Anforderungen, um die künftigen Herausforderungen der digitalen Verwaltung zu bewältigen.

Absolventinnen und Absolventen des Studienschwerpunkts "Digital Administration" sind Experten auf dem Gebiet der Digitalisierung und übernehmen Verantwortung bei der Überführung bestehender Verwaltungsprozesse in digitalisierte Angebote. Hierzu verwenden Sie Methoden des Projektmanagements und agile Methoden der Softwareentwicklung. Dabei wissen die Absolventinnen und Absolventen um aktuelle Trends und können diese gezielt einsetzen.

Absolventinnen und Absolventen des Studienschwerpunkts "Cyber Security" bekämpfen die Gefahren der digitalisierten Welt durch Informationssicherheitsrisiken. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse der Informationssicherheit sowie der IT-Forensik. Mit diesem Wissen arbeiten sie präventiv bei der Absicherung der bestehenden Systeme. Daneben detektieren sie Angriffe oder übernehmen die Verantwortung für die Untersuchungen von Sicherheitsvorfällen.

Studienverlauf

Das Studium startet jeweils zum 1. April und 1. Oktober jeden Jahres.

Das duale Studium besteht aus fachtheoretischen Studienphasen an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung am Zentralbereich in Brühl (insgesamt 24 Monate) sowie zwei berufspraktischen Studienphasen im dritten und fünften Semester (insgesamt 12 Monate).

Weitere Details zum Studienverlauf finden Sie im Modulhandbuch (PDF, 6MB, Datei ist nicht barrierefrei).

Abschlussgrad

Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) mit Schwerpunkt "Digital Administration and Cyber Security (DACS)"

Regelstudienzeit

Das duale Studium dauert drei Jahre (6 Semester).

Studienform

Duales Studium, praxisintegrierend, Vollzeitstudium

Studienorte

Die fachtheoretischen Semester finden in Brühl (NRW) statt. Die berufspraktischen Studien­phasen finden in einer Praktikumsbehörde statt.

Für den im April 2021 beginnenden Studienjahrgang stehen folgende Praktikumsbehörden zur Verfügung:

Weitere Informationen

Rechtsgrundlage (Vorbereitungsdienstverordnung)

Mit Wirkung vom 15.09.2020 ist die Verordnung über den Vorbereitungsdienst für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst des Bundes – Fachrichtung digitale Verwaltung und Cyber-Sicherheit – (GntVDDVCSVDV) in Kraft getreten.

Nähere Angaben finden Sie unter: www.gesetze-im-internet.de/gntvddvcsvdv/

Studienbedingungen und Finanzen

  • Einstellung im Beamtenverhältnis auf Widerruf.
  • Statt Studiengebühren zu zahlen, erhalten Sie während des Studiums bereits Anwärterbezüge i. H. v. zurzeit etwa 1500 € brutto monatlich.
  • Studium in kleinen Kursen (ca. 25 Studierende) bei hochqualifizierten Dozentinnen und Dozenten.
  • Bereitstellung eines Laptops für jeden Studierenden im Studiengang DACS.
  • Im Rahmen freier Kapazitäten stehen Wohnheimplätze direkt an der Hochschule zur Verfügung.
  • Vielfältiges Sportangebot auf dem Campus (u.a. Fußball, Volleyball, Tennis, Badminton, rhythmische Sportgymnastik etc.).
  • Große Bibliothek - reichhaltig ausgestattet und stets aktuell.
  • Familienfreundliche Vorlesungszeiten i. d. R. von 8:00 bis 15:30 Uhr.
  • Der Bedarf an Absolventinnen und Absolventen ist bei vielen Bundesbehörden sehr groß, sodass die Chance auf eine Einstellung bei einer Wunschbehörde gut stehen.

Bewerbung

Das Bewerbungsverfahren für die Studienstarttermine 1. Oktober 2021 und 1. April 2022 startet voraussichtlich Mitte Dezember 2020.

Informationsmaterial

Weitere Informationen zu Studiengang, Hochschule und dem öffentlichen Dienst als Arbeitgeber finden Sie in unserer Broschüre, sowie in unserem aktuellen Flyer.

Kontakt und Ansprechpartner

Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung
Willy-Brandt-Straße 1
50321 Brühl

Leitung: Prof.in Dr. Anna Schulze

Ansprechpartner: Johannes Conrad und Marcus Sahr
Telefon: 0228 99 629-8888
E-Mail: dacs-info@hsbund.de