GSB 7.0 Standardlösung

Dozenten-Homepage

Prof. Dr. Christian Schäfer

Telefon: 0611 55-16709
Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung
Fachbereich Kriminalpolizei

Liegenschaft W7
Lorenz-Schott-Straße 4
55252 Mainz-Kastel

Lehr- und Arbeitsgebiete

Lehrgebiete

  • Rechtswissenschaften

Interessenschwerpunkte und Expertise

  • Grund- und Menschenrechte
  • Polizeiliche Eingriffsbefugnisse im Gefahrenabwehr- und Strafverfahrensrecht
  • Datenschutz
  • Strafrecht (Grundlagen)

Publikationen

Forschung und Lehre
2020Polizei und "Laberfächer"
(zusammen mit Lena Lehmann in: Initiative Polizei und Wissenschaft, Heft 6: Sozial- und Geisteswissenschaften für die Polizei - im Erscheinen)
2020Professionalisierung durch Akademisierung? Die Polizeiausbildung zwischen wissenschaftlicher Erweiterung und berufspraktischer Verengung
(zusammen mit Christiane Schnell in: Kriminalistik 03/2020)
2019Professionell (statt) repressiv? Akademisierung der Polizei zwischen Reflexivitätsgewinn und Sicherheitsillusionen
(zusammen mit Christiane Schnell in: die hochschule, Heft 2/2019: Prozesse der Akademisierung - Zu Gegenständen, Wirkmechanismen und Folgen hochschulischer Bildung)
2018Zur Verfassungsmäßigkeit der repressiven Online-Durchsuchung
(zusammen mit Tim Ziegelbauer in: Kriminalistik 09/2018)
2017In die Heimat der Beatles - Erfahrungsbericht zu einer Gastvorlesung an der Liverpool John Moores University im Rahmen der Dozentenmobilität Erasmus+
(zusammen mit Lena Lehmann in Kriminalistik 05/2017)
2016Vorlesungsreihe und Seminar an der Liverpool John Moores University zum Thema "The German Police and the use of body-worn cameras"
(zusammen mit Lena Lehmann)
2016Vorlesung an der Bundespolizeiakademie Lübeck zum Thema "Die polizeiliche Durchsuchung von Personen, Sachen und Wohnungen auf der Grundlage der §§ 45, 46 BPolG"
2010Das Ringen um § 175 StGB während der Post-Adenauer-Ära - Wandel einer Sitten- zu einer Jugendschutzvorschrift
(in: Pretzel/Weiß, Ohnmacht und Aufbegehren, Hamburg 2010)
2006"Widernatürliche Unzucht" (§§ 175, 175a, 175b 182 a.F. StGB) Reformdiskussion und Gesetzgebung seit 1945
Dissertation, Berlin 2006

Vita

Geboren am 06. Januar 1971 in Schweinfurt, wohnhaft in Wiesbaden
Berufliche Tätigkeiten
Seit 2016

Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (HS Bund) -
Fachbereich Kriminalpolizei

  • 01/2016-09/2017 Lehrbeauftragter für Staatsrecht
  • seit 10/2017 Professor (W2) für Staatsrecht und Strafprozessrecht
2005-2015

Bundeskriminalamt

  • 02/2005-12/2005 Abteilung Zentrale Verwaltung, Referent
  • 01/2006-09/2006 Länderpraktikum beim Polizeipräsidium Mainz, Praktikant
  • 10/2006-03/2007 Studienkurs an der Deutschen Hochschule der Polizei, Student
  • 04/2007-09/2008 Abteilung Schwere und Organisierte Kriminalität, Referent
  • 10/2008-09/2009 Abteilung Sicherungsgruppe, Referent
  • 10/2009-11/2010 Stellvertretender behördlicher Datenschutzbeauftragter
  • 12/2010-12/2015 Abteilung Kriminalistisches Institut, Referent
2002-2005Rechtsanwaltskanzlei Dres. Müller, Decker & Partner in Essen
Tätigkeit als zugelassener Rechtsanwalt

Juristische Ausbildung
2001-2006Promotion an der Fernuniversität Hagen
Abschluss: Doktor der Rechtswissenschaften
1999-2001Juristischer Vorbereitungsdienst am Landgericht Bochum
Abschluss: Zweites juristisches Staatsexamen
1993-1999Studium der Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum
Abschluss: Erstes juristisches Staatsexamen

Zivildienst
1992-1993Mobiler Sozialer Hilfsdienst beim Caritasverband für die Stadt Essen

Berufsausbildung
1990-1992Ausbildung bei der Commerzbank AG zu Düsseldorf
Abschluss: Bankkaufmann

Schulbildung
1983-1990Helmholtz-Gymnasium zu Essen
Abschluss: Abitur
1977-1983Grundschule und Gymnasium in Wiesbaden

Sprachkenntnisse
Englisch (C 2), Französisch (B 1), Latein (Großes Latinum)
1996Hague Academy of International Law
Sommerkurs im Internationalen Privatrecht