GSB 7.0 Standardlösung

Lehrpreiskriterien

Bei der Verleihung eines Lehrpreises soll es ausdrücklich nicht darum gehen, sehr gut evaluierte Lehrveranstaltungen zusätzlich auszuzeichnen. Die Lehrpreise sollen für besonders herausragende Lehrkonzepte verliehen werden, die erheblich über die 'normale' Durchführung von Lehrveranstaltungen hinausgehen.

Teilen Sie uns also mit, welche Lehrveranstaltungen oder Projekte für Sie im Studium besonders herausragend waren oder sind! Unterstützen Sie uns dabei, gute Lehre sichtbar zu machen und die Hochschule kontinuierlich weiterzuentwickeln. Die HS Bund freut sich auf Ihre Nominierungen! Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die Lehrpreiskriterien und den Nominierungsprozess:

Lehrpreiskriterien: Wissenschaftlich reflektierte Berufsqualifizierung

Studierendenorientierung

  • Wie wurde der prüfungsrelevante Stoff - entlang vorab definierter Lernergebnisse - dauerhaft und kontinuierlich in der Lehrveranstaltung erarbeitet? Wie wurden Ihnen die Lernziele der Veranstaltung klar? Wurden über das Lehrgespräch und die Gruppenarbeitsphasen hinaus weitere Lehr-/ Lernmethoden genutzt? Wenn ja, welche?

Beispiele: Lernprozesse der Studierenden stehen im Zentrum, Fokus auf studentische Erarbeitungen anstatt auf Vermittlung, Lernzielorientierung.

Anwendungsbezug

  • Wie hat Sie diese Lehrveranstaltung auf komplexe berufliche Realitäten vorbereitet? Wie sind Sie in die Lage versetzt worden, diese ggf. kritisch zu hinterfragen?

Beispiele: Konzepte zur Vor- und Nachbereitung von Praktika, Case-Studies, Team-Teaching, Berufskontexte und Berufsfokussierung in der Lehre, Verzahnung von Wissenschaft und Praxis.

Kompetenzorientierung

  • Wie hat Sie die Lehrveranstaltung befähigt, dass dort erlernte Wissen in Handeln zu überführen?
  • Wie hat die Lehrveranstaltung Ihr eigenständiges, flexibles und lösungsorientiertes Denken gefördert?

Beispiele: Einsatz komplexer Methoden: bspw. Problem-Basiertes-Lernen, Kooperatives Lernen, Simulationen, Fallstudienarbeiten, Training wissenschaftlichen Arbeitens, Fokus auf Projekt-, Zeit-, Selbstmanagement oder anderer berufliche Schlüsselkompetenzen, innovative Prüfungsformate.

Lehrpreiskriterien: Methodisch-inhaltliche Umsetzung

Struktur und Gliederung der Lehrveranstaltung

  • Wie wurde die Struktur/Gliederung der Lehrveranstaltung zu Beginn der Veranstaltung(sreihe) vorgestellt/eingeführt und im weiteren Verlauf durchgehalten?
  • Waren Struktur und Inhalte sinnvoll aufeinander abgestimmt?
  • Wie wurde in der laufenden Lehrveranstaltung aufgezeigt, wo Sie sich gerade im Stoff befinden und wie der geplante Verlauf damit zusammenhängt (roter Faden)?

Beispiele: Adäquate Stoffreduktion, Methoden des exemplarischen Lehren und Lernens, Komplexitätsreduktion, gelungene Verzahnung von Präsenz- und Selbststudium, begleitende Sprechstunden oder Übungen, usw..

Aktivierende Lehrveranstaltung

  • Welche Möglichkeiten zur aktiven Beteiligung und Mitarbeit hatten Sie in den Lehrveranstaltungen (Austausch/Diskussion, Gruppenarbeiten, Simulationen, Studierenden­präsentationen, Moderationsaufgaben, etc.)?
  • In welcher Form wurde mit Ihren Arbeitsergebnissen, Ihren Fragen und Anliegen weitergearbeitet?
  • Inwieweit konnten Sie Inhalte der Lehrveranstaltung und auch eigene Arbeitsergebnisse kritisch hinterfragen?
  • Wie ging die/der Dozent*in mit kritischen Anmerkungen um? Wie wurden diese Rückmel­dungen umgesetzt?

Beispiele: Einsatz aktivierender Methoden (Problem-Basiertes-, Szenario-Basiertes-Lernen, Flipped Classroom, Moot Courts, Simulationen, Praxisorientiertes Lernen), Einbindung studentischer Rückmeldungen in die Lehre, Nutzung von Feedback- und Reflexionsprozessen.

Interdisziplinarität

  • Wie wurden die Ziele und Inhalte der Lehrveranstaltung in Bezug zu anderen Fächern gesetzt? Wie wurden Parallelen und Zusammenhänge zu verwandten Wissenschaften aufgezeigt?

Beispiele: Team-Teaching Modelle, themen-, semester- oder fachbereichsübergreifende Veranstaltungskonzepte, interdisziplinäre Lehrmaterialien, Erarbeitung von Themen aus unterschiedlichen Perspektiven, Verzahnung von Grund- und Hauptstudium, Projektwochen, usw..

Begleitende Lernmaterialien zur Lehrveranstaltung

  • Inwieweit halfen Ihnen die begleitenden Lernmaterialien (bspw. Handouts, Skripte, Online-Materialien, etc.) bei der Vorbereitung auf Veranstaltungen und Prüfungen?
  • Wie war die Struktur und Aktualität von Handouts, Skripten, E-Learning-Materialien, usw.?
  • Wie wurden Sie darüber hinaus angeregt, sich mit anderen Medien/Materialien auf die Prüfung vorzubereiten?

Beispiele: Skripte, Lernmaterialien, Übungsmaterialien, Selbstlernmaterialien, Einbindung von (Online-)Literatur, Datenbanken und Aufsätzen, usw..

Begleitung der Lernprozesse

  • Wie wurden Ihre individuellen Lernprozesse durch die Lehrveranstaltung (einschließlich Vor- und Nachbereitung) aktiviert und unterstützt?

Beispiele: Kontinuierliche Beratungs- und Begleitungskonzepte, Einsatz von Lernportfolios, Repetitorien für Prüfungen, Aufbau und Begleitung von Tutorenprogrammen, Sprechstunden-Konzepte, Begleitung vor/während/nach den Lehrveranstaltungen, usw..

Medieneinsatz

  • War der Medieneinsatz lernfördernd und aktivierend (z. B. Tafel, Power Point, Overhead, Online-Materialien, interaktive Websites, Vorlesungsaufzeichnungen, Videos/Podcasts, Online-Lernmodule)? Was hat Ihnen dabei besonders gut gefallen?

Beispiele: Einsatz (komplexer) E-Learning-Szenarien (bspw. Blended-Learning, E-Assessment, Online-Kollaborationen, Fernstudienmaterialien, Online-Betreuung, usw.), Videoaufzeichnungen, Podcasts, Open Educational Resources (OER).

Die Nominierung zum Lehrpreis (inkl. Nominierungsformular)

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreiche Nominierungen zum Lehrpreis und Ihre Rückmeldungen zur Lehre an der HS Bund. An dieser Stelle haben wir für Sie alle Informationen, Dokumente und Abläufe zusammengestellt, die Sie bei der Nominierung beachten müssen:

FÜR STUDIERENDE

  1. Laden Sie sich das Nominierungsformular (PDF, 267KB, Datei ist nicht barrierefrei) herunter und füllen es vollständig aus. Ein/eine Lehrende*r muss von mindestens zwei Studierenden nominiert werden. Alternativ kann auch ein/e Kurssprecher*in stellvertretend für alle Teilnehmer*innen der Veranstaltung das ausgefüllte Nominierungsformular einreichen. Mit Ihrer Nominierung stehen Sie dem Lehrpreisgremium für eventuelle Rückfragen zum Lehrkonzept zur Verfügung.

    Geben Sie in den einzelnen Formularfeldern detaillierte Rückmeldungen zu den Lehrpreiskriterien, und nutzen Sie insbesondere die zweiseitige Freitextbegründung am Ende des Nominierungsformulars, um die Lehrveranstaltung so detailliert wie möglich zu beschreiben. Sie erhöhen damit die Chance, dass Ihre Nominierung am Ende auch für einen Lehrpreis ausgewählt wird. Nur durch Ihre detaillierte Darstellung kann sich das Lehrpreisgremium ein exaktes Bild über das nominierte Lehrkonzept machen.

    Bei Fragen zum Nominierungsprozess, aber auch bei Formulierungs- und Darstellungshilfen, steht Ihnen die Hochschuldidaktik des Zentralbereichs der HS Bund per Mail oder telefonisch (0228 99 629-6223) jederzeit gerne zur Verfügung.

  2. Senden Sie das ausgefüllte Nominierungsformular per Mail bis zum 30.09.2020 an die Mail­adresse des Lehrpreisgremiums: lehrpreis@hsbund.de


FÜR LEHRENDE

  1. Nachdem in der Hochschuldidaktik am Zentralbereich die Nominierung zum Lehrpreis eingegangen ist, setzt sich das Lehrpreisgremium mit der/dem jeweiligen Lehrende*n in Verbindung. Sie erhalten ein Formular zum Kurzkonzept (PDF, 127KB, Datei ist nicht barrierefrei) Ihrer Lehrveranstaltung mit der Bitte die nominierte Lehrveranstaltung kurz darzustellen. Orientieren Sie sich beim Ausfüllen des Formulars ebenfalls an den hier dargestellten Lehrpreiskriterien.

    Bei Fragen zum Nominierungsprozess, zum Kurzkonzept oder auch bei Formulierungs- und Darstellungshilfen steht Ihnen die Hochschuldidaktik des Zentralbereichs der HS Bund per Mail oder telefonisch (0228 99 629-6223) jederzeit gerne zur Verfügung.

  2. Senden Sie das ausgefüllte Formular, zusammen mit einer Auswahl an Lehrmaterialien (maximal 10 Seiten) im pdf-Format bis zum 30.09.2020 per Mail an die Mailadresse des Lehrpreisgremiums: lehrpreis@hsbund.de

  3. Sollte das Lehrpreisgremium Rückfragen zum Lehrkonzept haben oder weitere Informationen benötigen wird sich ein Mitglied des Lehrpreisgremiums per Mail oder telefonisch bei Ihnen melden.

Beratung und Unterstützung für Ihre Nominierungen

Wir haben versucht, den Nominierungsprozess so einfach wie möglich zu gestalten. Dennoch können während der einzelnen Nominierungen oder bei konkreten Formulierungen immer wieder Detailfragen auftauchen. Aus diesem Grund steht Ihnen – während des gesamten Nominierungszeitraumes – die Hochschuldidaktik am Zentralbereich beratend und unterstützend für alle Fragen gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung.

Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung
Hochschuldidaktik
Raum: Z.17
Telefon: 0228 99 629-6223
Fax: 0228 99 10629-6223
E-Mail: lehrpreis@hsbund.de
Homepage: www.hsbund.de/lehrpreis