GSB 7.0 Standardlösung

Wir stellen uns vor

Hier finden Sie Informationen zu den Aufgaben von der Hoch-Schule des Bundes.

Der Berufs-Wunsch einen Staat zu gestalten.

Wir sind die Hoch-Schule von dem Bund.
Der Bund ist Deutschland.
Deutschland ist ein Staat.
Unserer Hoch-Schule ist für die öffentliche Verwaltung.
Die öffentliche Verwaltung ist wichtig für einen Staat.
Bei uns werden Menschen für die öffentliche Verwaltung ausgebildet.
So kann man ein wichtiger Teil von dem Staat Deutschland werden.
Bei der Ausbildung lernt man viele wichtige Dinge.
Und man bekommt einen guten Einblick in die Praxis.
Einblicke in die Praxis bedeutet:
Man darf auch schon ein bisschen in den Berufen von der öffentlichen Verwaltung arbeiten.
Damit man nicht nur über die Arbeit lernt.
Sondern damit man wirklich weiß wie es ist im öffentlichen Dienst zu arbeiten.
Die Hoch-Schule von dem Bund wird HS Bund abgekürzt.
Die HS Bund gibt es seit dem Jahr 1979.
Für die Ausbildung von der Arbeit im öffentlichen Dienst ist die HS Bund sehr wichtig.
Es gibt 10 Fach-Bereiche von der HS Bund.
Fach-Bereich ist ein schweres Wort.
In Leichter Sprache bedeutet es:
Berufs-Richtungen.
Und in einer Berufs-Richtung gibt es dann mehrere Berufe.
Zum Beispiel das Hand-Werk ist eine Berufs-Richtung.
Da gibt es aber wieder sehr viele verschiedene Berufe.
Zum Beispiel:
• Maurer
• Elektriker
• Schreiner
Bei der HS Bund gibt es viele Fach-Bereiche für den öffentlichen Dienst.
Die Fach-Bereiche gibt es in ganz Deutschland.
Bei einer Ausbildung in den Fach-Bereichen kann man gute Abschlüsse erhal-ten.
Diese Abschlüsse sind bei der HS Bund möglich:
• Bachelor
• Diplom
• Master
Die Abschlüsse sind akademische Abschlüsse.
Akademischer Abschluss bedeutet:
Man hat studiert.
Die Ausbildung ist also sehr gut.
Man sagt auch dazu:
Die Ausbildung ist auf einem hohen Niveau.
Die Mitarbeiter für die öffentliche Verwaltung von dem Bund werden auf einem hohen Niveau ausgebildet.

Welche Fach-Bereiche bietet die HS Bund an?

Die HS Bund hat viele Fach-Bereiche im Angebot.
Wir stellen die verschiedenen Fach-Bereiche hier vor:

Fach-Bereich Allgemeine innere Verwaltung.
Der Fach-Bereich für die allgemeine innere Verwaltung wird Fach-Bereich AIV abgekürzt.
Im Fach-Bereich AIV werden Beamten-Anwärter ausgebildet.
Die Ausbildung ist im gehobenen nicht-technischen Dienst von der allgemeinen inneren Verwaltung von dem Bund.
Die Ausbildung erfolgt im Fern-Studium.
Fern-Studium bedeutet:
Man lernt alleine.
Zuhause.
Oder im Präsenz-Studium.
Präsenz-Studium bedeutet:
Das Studium findet an der Hoch-Schule statt.
Der Fach-Bereich AIV ist in Brühl.

Fach-Bereich Auswärtige Angelegenheiten.
Der Fach-Bereich Auswärtige Angelegenheiten ist in Berlin.
Hier kann man ein Studium für den Auswärtigen Dienst machen.

Fach-Bereich Bundes-Polizei.
Der Fach-Bereich Bundes-Polizei ist in Lübeck.
Dort kann man Polizei-Vollzugs-Dienst in der Bundes-Polizei studieren.

Fach-Bereich Bundeswehr-Verwaltung.
Hier kann man den Verwaltungs-Dienst in der Bundeswehr-Verwaltung studieren.
Der Fachbereich ist in Mannheim.
Das Studium kann im Fern-Studium gemacht werden.
Oder im Präsenz-Studium.

Fach-Bereich Finanzen.
Der Fach-Bereich Finanzen ist in Münster.
Hier kann man zwei Sachen studieren:
• Zoll-Dienst von dem Bund.
• Verwaltungs-Informatik.

Fach-Bereich Kriminal-Polizei.
Bei dem Fach-Bereich Kriminal-Polizei kann man auch studieren.
Das Studium heißt:
Kriminal-Dienst für den Bund.

Fach-Bereich Land-Wirtschaftliche Sozial-Versicherung.
Der Fach-Bereich ist in Kassel.
Hier kann man den Verwaltungs-Dienst der Sozial-Versicherungen studieren.
Die Sozial-Versicherungen sind für:
• Land-Wirtschaft.
• Forsten.
Forsten bedeutet:
• Wald-Wirtschaft.
• Garten-Bau.

Fach-Bereich Nachrichten-Dienste.
Der Fach-Bereich Nachrichten-Dienste hat zwei Angebote zum Studieren:
- Bundes-Nachrichten-Dienst.
- Verfassungs-Schutz.

Fach-Bereich Sozial-Versicherung.
Der Fach-Bereich Sozial-Versicherung ist in Berlin.
Hier kann man Sozial-Versicherungs-Recht studieren.
Das Studium kann man auch in Bochum machen.

Fach-Bereich Wetter-Dienst.
Den Fach-Bereich Wetter-Dienst gibt es an zwei Orten in Deutschland:
- Langen bei Frankfurt.
- Fürsten-Feld-Bruck.
Hier kann man Wetter-Dienst studieren.
Der Wetter-Dienst soll dann die Bundes-Wehr beraten können.

Grund-Studium.
Bei fast allen Fach-Bereichen gibt es ein Grund-Studium.
Ein Grund-Studium bringt alle Studierenden das gleiche Wissen bei.
Und zwar die wichtigsten Grundlagen für das Studium.
Das Grund-Studium von der HS Bund findet am Zentralen Lehr-Bereich statt.
Der Zentrale Lehr-Bereich ist in Brühl.
Bei dem Zentralen Lehr-Bereich gibt es auch den ersten Master-Studien-Gang von der HS Bund.
Master ist Englisch.
Es bedeutet so viel wie Meister.
Ein Master ist ein sehr hoher Abschluss.
Der Master an der HS Bund heißt:
Masters of Public Administration.
Das ist Englisch und meint in etwa:
Meister in der Verwaltungs-Wissenschaft.

Das Studium an der HS Bund.

Bei der HS Bund ist bei jedem Studium eine Sache gleich:
Theoretisches und praktisches Lernen sind gleich wichtig.
Jeder Inhalt von dem Studium hat eine wichtige Bedeutung.
Jede Lern-Einheit hat seinen Zweck.

Egal ob Theorie oder Praxis.
Alles gehört zusammen.
Stück für Stück.
Wie bei einem Puzzle.
Das kann man auch gut in den Studien-Plänen nachlesen.
Dort ist es gut erklärt.
Und auch in den Modul-Hand-Büchern.
Hier wird jeder Lern-Einheit genau erklärt.
Und wie alle Lern-Einheiten zusammen gehören.

Die Studien-Gänge von der HS Bund haben einen besonderen Ablauf.
Zuerst gibt es immer Theorie-Einheiten.
Dann gibt es Praxis-Einheiten.
Es kann also das Gelernte in der Praxis benutzt werden.
Dann folgt wieder eine Theorie-Einheit.
Der Wechsel hilft das Gelernte in der Praxis zu erproben.

Die Hoch-Schule von dem Bund hat sehr viel Erfahrung.
Zusammen mit den Fach-Bereichen arbeitet die HS Bund seit 30 Jahren.
Dabei wurde schon immer das Miteinander von Theorie und Praxis genutzt.
Der Wechsel von Theorie und Praxis im Studium nennt sich:
Duales Studium.
Für die Theorie-Einheiten gibt es die Hoch-Schule.
Für die Praxis-Einheiten von dem dualen Studium gibt es sehr viele Bundes-Behörden zur Auswahl.
Die Praxis-Einheiten bieten also sehr interessante Möglichkeiten.

Der Wechsel von Theorie und Praxis hat noch mehr Vorteile:
• Das Studium ist gut aufeinander abgestimmt.
• Das Studium bleibt spannend.
• Es gibt mehrere Lern-Orte.
Die gute Abstimmung von Theorie und Praxis ist besonders wegen der engen Zusammen-Arbeit von der HS Bund mit den Bundes-Behörden möglich.
Die Studien-Inhalte werden mit den Bundes-Behörden besprochen.
Dadurch können die Ziele von den Praxis-Einheiten sehr gut an das Studium angepasst werden.
Auch wenn es viele wichtige Praxis-Einheiten gibt.
Die HS Bund achtet sehr auf ein anständiges Studium.
Das bedeutet:
Es wird alles Grund-Wissen für das Studium vermittelt.
Und es wird nach wissenschaftlichen Standard gearbeitet.
Wissenschaftlicher Standard bedeutet:
Es wird sich an für alle gleichermaßen festgelegte Voraussetzungen bei dem Studium gehalten.
Zum Beispiel gibt es bestimmte Vorgaben für die Anfertigung von schriftlichen Arbeiten.
Zum Beispiel für die Abschluss-Arbeit.

Verwandtes Thema - Navigation

Zurück zum Thema - Leichte Sprache