GSB 7.0 Standardlösung

Dozentinnen-Homepage

Professorin Doktorin Christina Schuh

Prof.in Dr. Christina Schuh

Raum: 4.13
Telefon: 0228 99 629-5650
Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung
Zentralbereich
Willy-Brandt-Straße 1
50321 Brühl

Lehr- und Arbeitsgebiete

Meine Lehrtätigkeit konzentriert sich auf das Fach Psychologie im Grundstudium am Zentralen Lehrbereich. Ich unterrichte Anwärter und Anwärterinnen für den gehobenen Dienst der Bundespolizei, der Allgemeinen Inneren Verwaltung und des Studiengangs Verwaltungsinformatik in psychologischen Grundlagen.
Dabei vermittle ich die relevanten Theorien, Modelle und Experimente anwendungsorientiert und so, dass ihre Relevanz für die spätere Berufspraxis deutlich wird. Ich arbeite mit zahlreichen Beispielen und Methoden, welche die Studierende dazu anregen, den Lernstoff bereits im Unterricht aktiv auf Alltagssituationen zu übertragen.

Aus meiner vorherigen langjährigen Tätigkeit in der Wissenschaftsverwaltung bringe ich Expertise in der Evaluation von öffentlich geförderten Programmen aus den Bereichen Wissenschaft, Gesundheit und Entwicklungszusammenarbeit mit. Außerdem interessiere ich mich für Prozesse der Personal- und Organisationsentwicklung sowie der Personalauswahl, die ich als Coach begleite.

Publikationen

Publikationen
  • Schuh, C. (2014). Expectations on the long-term impact of international research fellowships from an evaluation perspective: challenges and limits to measure side effects. Fteval Journal for Science and Technology Policy Evaluation 39, 94-97.
  • Schuh, C. (2009). Publikationsverhalten im Überblick – eine Zusammenfassung der einzelnen Diskussionsbeiträge. Diskussionspapier der Alexander von Humboldt-Stiftung 12/9, zweite erweiterte Auflage, Titelthema: Publikationsverhalten in unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen, 6-13.
  • Schuh, C. (2007). Nachgehakt: Bilanz aus Sicht der Stipendiaten. Humboldt Kosmos 91, Titelthema: Wissen schafft Entwicklung, 24-27.
  • Salize, HJ, Schuh, C., Krause, M., Reichenbacher, M., Stamm, K., Längle, G., KN-Schizophrenie-Projektgruppe Arbeitsrehabilitation (2007). Senken arbeitsrehabilitative Maßnahmen während stationärpsychiatrischer Behandlung langfristig die Versorgungskosten von Patienten mit Schizophrenie? Ergebnisse einer kontrollierten Multicenterstudie. Psychiatrische Praxis 34, 246-248.
  • Sevegnani, C., Krapp, S. - unter Mitwirkung von Schuh, C. (2005). Evaluation des Stipendienprogramms des Evangelischen Entwicklungsdienstes, Ceval.
  • Schuh, C. (2005). Risikowahrnehmung, kulturelle Unterschiede & Intentionsbildung. Dissertation, Universität Greifswald.
  • Schuh, C. (2000). Intentionsbildung im Rubikonmodell – ein entscheidungstheoretischer Vergleich. Unveröffentlichte Diplomarbeit, Universität Greifswald.
Vorträge auf Fachkonferenzen
  • New Horizons \ New Challenges – International Scientific STI Policy Evaluation Conference, September 2013, Vienna, Autria: Enhancing the use of research information systems for RIT evaluation (panelist: Sybille Hinze, iFQ (Moderation); Gretchen Jordan, Innovation; Sabine Mayer, Austrian Research Promotion Agency; Christina Schuh, Humboldt Foundation).
  • Schuh, Christina & Warta, Katharina: Client-evaluator Interaction: Learning from Each Other by Doing with Each Other. 26th Annual Conference of the American Evaluation Association (Octobre, 2012) Minneapolis, Minnesota, USA.
  • Schuh, Christina: Polish and Germans – who decides more rational? ICAP (26th international conference of applied psychology), 2006, Athens, Greece.
  • Schuh, Christina & Salize, Hans-Joachim: Wie wirkt sich stationäre Arbeitsrehabilitation auf die langfristigen Versorgungskosten von Patienten mit Schizophrenie aus? DGPPN (Kongress Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde), 2006, Berlin.
  • Schuh, Christina: Risk ratings for global health issues: global dimensions & cultural differences, SPUDM (20th Research conference on Subjective Probability, Utility and Decision Making), 2005, Stockholm, Sweden.
  • Schuh, Christina & Westermann, Rainer: How do cultural differences in risk perception influence intention building?, EGPROC (24th Meeting of the European Group for Process Tracing Studies in Decision Making), 2005, Rovereto, Italy.

Vita

Geboren und aufgewachsen bin ich in Herne, Ruhrgebiet. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder. Meine Arbeitssprachen sind neben Deutsch auch Englisch und Französisch.
Berufliche Stationen
seit April 2015Hochschullehrerin für Psychologie am Zentralbereich der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Brühl
2006 - 2015Leiterin des Referats Evaluation und Statistik, Alexander von Humboldt-Stiftung, Bonn
2005 - 2006Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentralinstitut für seelische Gesundheit, Mannheim
2001 - 2005Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie und Forschungsmethodik, Prof. Dr. R. Westermann, Universität Greifswald
Akademisch-professionelle Ausbildung
2012 - 2014Ausbildung zum Personenzentriert-Systemischen Coach/ GwG
2001 - 2006Promotion, Thema: "Risikowahrnehmung, kulturelle Unterschiede und Intentionsbildung", Universität Greifswald (magna cum laude)
1995 - 2001 Universität Greifswald: Psychologie (Diplom)